Energiearmut in Österreich

Die Energie-Control Austria nimmt die anhaltende Debatte um Energiearmut in Österreich zum Anlass, der Erfassung des Ausmaßes von Energiearmut unter der österreichischen Bevölkerung im Rahmen ihrer erweiterten Regulierungsaufgaben vertiefend nachzugehen, und, wenn als notwendig erachtet, Maßnahmen gegen Energiearmut vorzuschlagen.

Die vorrangigen Ziele von der Energie-Control Austria in Hinblick auf Energiearmut sind folgende:

  • die Bedeutung von Energiearmut in Österreich feststellen zu können;
  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Energiearmut und Armut identifizieren zu können;
  • fundierte Einsichten in das Ausmaß und die Verteilung von Energiearmut in der österreichischen Bevölkerung zu erlangen;
  • eine Definition von Energiearmut für Österreich vorzuschlagen;
  • den Grundstein dafür zu legen, dass die verschiedenen Ursachen für Energiearmut in Österreich aufgezeigt werden können und dadurch eine solide Ausgangsposition für effektive Maßnahmen im Kampf gegen Energiearmut geschaffen wird.
    Mehr Info zum Projekt.

 

Projektleitung:
Energie Control Austria

Dieses Projekt wird aus Eigenmitteln finanziert; Aug 2012 – fortlaufend.

Kontakt / Projektleitung:
Mag. Christina Veigl-Guthann, christina.veigl@e-control.at, Tel +43 (0)1 24 7 24 403
Dr. Florian Pichler, florian.pichler@e-control.at, Tel +43 (0)1 24 7 24 426