Maßnahmen zur Vermeidung von Energiearmut
(Preventing fuel poverty by facilitating energy efficiency and the use of renewable energy sources)

Das Projekt hatte zum Ziel, die Situation der von Energiearmut betroffenen Haushalte aufbauend auf qualitativen und quantitativen sozialwissenschaftlichen Erhebungen, welche sowohl bei den Haushalten als auch SozialberaterInnen durchgeführt wurden, darzustellen und Handlungsempfehlungen abzuleiten. Die Ergebnisse richten sich u.a. an SozialberaterInnen, damit diese das Thema Energiekostenreduktion in einkommensschwachen Haushalten leichter aufgreifen können. Generelles Ziel war es, dazu beitragen, die negativen Auswirkungen von Energiearmut zu minimieren.

Mehr Info zum Projekt unter www.fuelpoverty.at und http://www.e-sieben.at/de/projekte/1012_poverty-eei.php

Projektleitung:
e7 Energie Markt Analyse GmbH

ProjektpartnerInnen:
Katholische Sozialakademie Österreichs

Dieses Projekt wurde aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert; Okt 2010 – Jun 2012.

Kontakt/Projektleitung:
DI Dr Georg Benke, georg.benke@e-sieben.at, Tel +43 (0)1 907 80 26 57