Heizungstauschprojekt „Pelletskaminöfenaktion für sozialbedürftige Personen“ in Oberösterreich

Im Jahr 2009 startete das Land Oberösterreich eines der ersten Pilotprojekte gegen die Armutsfalle „Energiekosten“ in Österreich. Statt ineffizienter und daher teurer alter Öfen, wie z.B. Öl- oder Kohleöfen, wurden einkommensschwache Haushalte mit einem bedienungsfreundlichen Pelletskaminofen mit geringen Betriebskosten ausgestattet. Durch diesen Heizkostenzuschuss der anderen Art soll die „Armutsfalle Heizen“ verhindert werden. Mit der inhaltlichen, organisatorischen und finanziellen Abwicklung der Aktion war der OÖ Energiesparverband betraut.

Im Rahmen der Förderaktion konnten im Jahr 2009 16 alte Heizungen gegen Pelletskaminöfen getauscht. Zusätzlich wurde bei 10 von diesen 16 Anlagen eine Kaminsanierung durchgeführt. Weiters wurde den Förderwerbern je eine Palette Pellets zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2010 wurde bei 7 der installierten Kaminöfen ein Service durchgeführt und 13 Förderwerbern nochmals kostenlos eine Palette Pellets geliefert. Die Aktion wurde von der Johannes Kepler Universität, Institut für Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft, evaluiert. Mehr Info zum Projekt

Projektleitung:
OÖ Energiesparverband

Dieses Projekt wurde aus Mitteln des Landes Oberösterreich, Abteilung Umweltschutz, gefördert; Mär 2009 – Jän 2011.

Kontakt:
OÖ Energiesparverband, Dr. Gerhard Dell, office@esv.or.at, Tel +43 (0)732 7720 14380, www.energiearmut.at