Energieberatung für alle!

Insbesondere in einkommensschwachen Haushalten stellt Energieberatung eine besondere Herausforderung dar. Hierbei spielen unter anderem folgende Faktoren eine Rolle:

• Mangel an finanziellen Mitteln
• Skepsis gegenüber Beratungsangeboten und Institutionen
• Mangelnde Sprachkenntnisse in migrantischen Haushalten
• Aus den Herkunftsländern mitgebrachte Lebensgewohnheiten und Routinen
• Besonders häufig auftretende gesundheitliche und durch die Erwerbssituation bedingte Probleme

Das klassische Arbeitsfeld von EnergieberaterInnen umfasst in erster Linie Neubau- und Sanierungsprojekte und dies vor allem im Bereich Einfamilienhäuser und Gewerbebetriebe. In einkommensschwachen Haushalten (i.d.R. Mietwohnungen) greifen viele der damit verbundenen Strategien nicht. Gefragt sind Methoden und Tipps, die ganz ohne oder mit sehr geringen Investitionen auskommen.

EB Plus ist ein Team von EnergieberaterInnen, die einen Schwerpunkt ihrer Arbeit im Bereich der „sozialen Energieberatung“ sehen. Das Team führt Beratungen in einkommensschwachen Haushalten durch und beschäftigt sich in Projekten mit Fragen sozialer Arbeit, zielgruppengerechter Ansprache und häufig auftretenden Problemstellungen von energiearmen Haushalten. EB Plus widmet sich somit jenen Aspekten des Themas Energiearmut, die direkt mit Aufgaben der Beratung zu tun haben.

Mehr Info zu EB Plus unter http://www.ebplus.at/“

Kontakt:
EB Plus – ARGE Energieberatung & Umweltbildung, team@ebplus.at, Tel + 43 (0) 699 1030 4404