Aktionsplan der Stadt Graz gegen Energiearmut

Die Stadt Graz hat vor dem Hintergrund des neuen Bundes-Energieeffizienzgesetzes einen Aktionsplan gegen Energiearmut gestartet, der folgende zentrale Punkte beinhaltet:

  • Steigerung der Sanierungsquote von Gebäuden und Priorisierung thermischer Sanierungsmaßnahmen unter dem Aspekt von Energiearmut
  • Niederschwellige, zielgruppenspezifische Beratungen mit breitem Fokus sowie Vor-Ort-Beratungen
  • Vereinfachung von Energietarifen und -rechnungen
  • Verpflichtende Beratung vor Energieabschaltung
  • Optimierung des Brennstoffkostenzuschusses

Damit reagiert die Stadt auf das Phänomen Energiearmut, von dem im Raum Graz vermehrt einkommensschwache Haushalte nach Fernwärmeumstellungen betroffen sind. Durch eine verstärkte Berücksichtigung des Energieeffizienzaspekts trägt der Aktionsplan – im Gegensatz zu rein monetären Maßnahmen – auch zu einer wesentlichen Ursachenbekämpfung bei und kombiniert sozial- und umwelt- und wohnungspolitische Maßnahmen. Der Aktionsplan soll überdies die Bereitstellung niederschwelliger Angebote forcieren und klare Ziele für relevante Stakeholder-Gruppen definieren.

Kontakt:
Mag.a Nicole Kuss, nicole.kuss@stadt.graz.at, +43 316 872-2026
Daniela Kerschbaumer, daniela.kerschbaumer@stadt.graz.at, +43 316 872-2033

 Energiearmut – Aktionsplan, Maßnahmen